Frische und Spontanität gepaart mit einer Prise Rauheit.

Die Gefühle brodeln unter der Haut, die Songs kratzen an der Oberfläche. Die irreführend einfach klingenden Stücke wurden grösstenteils live als Trio im Studio eingespielt und werden vom Rhythmus von Sarah Palin (JJ & Palin, Palin & Panzer) am Schlagzeug und Martin Prader (Prader & Knecht, Howlong Wolf) am Bass geleitet. Vor allem im Zusammenspiel von Prader und Palins Stimmen mit derjenigen von Phil Hayes zeigt sich die erfrischende Andersartigkeit.

 

Hosted by
Grabenhalle