Einen Lebenslauf nicht nur auf Papier, das wünsch ich mir.

«Swing For The Nation» ist Rio Wolta’s Versuch, Sehnsüchte einer Generation auf den Punkt zu bringen. Die zur Karriere verdammt ist, Sicherheit anstrebt, im Fitnessstudio wettrüstet, in der Schule Titel sammelt und das Träumen ein paar wenigen Spinnern überlässt. Launisch teilt der Künstler gleichermassen aus, wie er sich auch verletzlich zeigt. Er kennt sie alle, die Melodien, die versöhnlich wirken, aber innert Sekundenschnelle zum Faustschlag werden, bis die Wange glüht und der Magen schmerzt.

 

Hosted by
Grabenhalle