Selbstkreierte Sounds treffen auf klare Pop-Texturen

Glockenhafte Melodien fliessen auf technoider Breitleinwand, fallen in tiefe Löcher und erstehen zum Summen einer mikroskopischen Homemade-Elektronik wieder auf.

Der Elektro-Pop von ‹Vsitor› überzeugt mit seiner Klanglichkeit, seiner Atmosphäre und der einnehmenden Stimme von Lea Maria Fries. So zugänglich die Songs sind, so eigenständig und geheimnisvoll entfalten sie ihre Aura. Die EP ist das überzeugende Statement einer jungen Band, die ebenso am Experiment wie am zeitgenössischen Pop interessiert ist.

Hosted by
Grabenhalle